Pro REGENWALD

Artensterben beschleunigt sichStichwörter: Artenschwund, Biodiversität, Raubbau, Waldzerstörung

Der Artenreichtum Ozeaniens ist in Gefahr. Schuld daran ist großenteils der Mensch, schreibt der Focus gestern.

Sollte sich das Verhalten des Menschen gegenüber der Umwelt und den Organismen nicht ernsthaft verändern, werde sich das Artensterben in der Region wohl fortsetzen. [...] Auf den pazifischen Inseln und Archipelen gelten bereits allein über 1200 Vogelarten als ausgestorben... weiter

Neue Serie in der Süddeutschen Zeitung
Ressourcen der Erde: Es wird knapp
Stichwörter: Raubbau, Entwicklung

Heute widmet die Süddeutsche Zeitung eine ganze Seite dem Zustand der Böden - als Auftakt zu einer mehrwöchigen Serie 'Ressourcen der Erde'. Der Einstiegsabsatz liest sich wie ein Pro REGENWALD-Flugblatt.

Wo man hinblickt: Narben. Jeder Hangrutsch, jeder Sandsturm, jedes neue Einkaufszentrum und jede Autobahn verletzen ein Stück Haut der Erde... weiter

Bananenkrieg: Fruchtkonzern Dole will Dokumentarfilm über schlechte Arbeitsbedingungen stoppenStichwörter: BadGuy, Kritik, Protest

Wo 'Dole' auf Bananen steht, könnte das verbotene Schädlingsbekämpfungsmittel DBCP zur Unfruchtbarkeit von Plantagenarbeitern beigetragen haben. Dies jedenfalls behauptet der schwedische Regisseur Fredrik Gertten im Dokumentarfilm 'Bananas', gegen den Dole vor einem amerikanischen Gericht letzte Woche Klage erhoben hat.

Dass das Gift DBCP (1,2-Dibromo-3-chloropropane) unfruchtbar macht ist unstrittig... weiter

Was darf man alles aus dem Wald mitnehmen?Stichwörter: Ratgeber

Manchmal sind auch anscheinend banale Dinge nicht einfach. Erfahrenen Waldläufern mag die Antwort bekannt sein - die Frage lautet: Was darf man alles aus dem Wald mitnehmen?

DIE FRAGE Was darf man alles aus dem Wald mitnehmen? Naturschützer im Harz klagen über Leute, die große Steine aus Flüssen holen und sie für den Garten mit nach Hause mitnehmen... weiter

Fehler im System
Wer den Kapitalismus auf die endliche Erde loslässt, muss sich über den Totalschaden nicht wundern
Stichwörter: Wirtschaft, Politik, Lebenswandel

Einige wenige Umweltschützer trauen den Selbstregulierungskräften unseres Wirtschaftssystems und der darauf aufbauenden gesellschaftlichen Ordnung nicht wirklich und visionieren vom enorm reduzierten Materialdurchsatz oder kurz: einer bescheidenen Lebensweise. Wir gehören dazu. Uns ist immer schon schwer gefallen daran zu glauben, dass man immer mehr Autos produzieren könne und diese sich auch verkaufen würden... weiter

Dem System die Stirn bieten und unterdrückerische Macht niederringenStichwörter: Diskussion, Lebenswandel, mitmachen, Wirtschaft

Wir sind für Papiersparen (am besten nur Recyclingpapier verwenden), weniger Fleisch essen und ja kein Holz aus Raubbau einkaufen. Wer dann auch noch sein Auto verkauft, seine Heizung von Elektro auf Holzhackschnitzel umstellt und einen Großteil seines Gemüses im eigenen Garten hochzieht, der darf sich beispielhafter Umweltschützer nennen.

Hilft alles nichts!, schreibt Derrick Jensen ..... weiter

Monsanto in der Defensive
Unkrautvernichter Roundup wird endlich neu bewertet
Stichwörter: Artenschwund, Wirtschaft, Entwicklung

Manche Mühlen mahlen langsam, andere noch langsamer. Vier Jahre Vorlaufzeit brauchten die bürokratische Stukturen der EU und Bundesregierung bis endlich die Entscheidung gefallen war, beim Unkrautvernichtungsmittel Roundup genauer hinzugucken und seine Umweltverträglichkeit neu zu bewerten. Roundup wird vom amerikanischen Unternehmen Monsanto vertrieben... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >