Pro REGENWALD

Alkoholiker
Erdölmulti BP bedroht künftig Cerrado
Stichwörter: Agrosprit, Entwicklung, Raubbau

Brasilien hat viel Regenwald. Den gilt es zu erhalten. Das wenigstens würden die meisten LeserInnen so sehen.

Wenn man gegen die fortschreitende Ausdehnung der Sojafelder protestiert, dann kriegt man oft als Antwort: 'Ja was wollt ihr denn!? Wir sind doch garnicht im Regenwald tätig, also kein Problem ...'. Diese Sojafelder werden dann in dem Savannengebiet Cerrado angelegt, was ja tatsächlich kein Regenwald ist... weiter

Zwischenfall in Ecuador
Ureinwohner töten Eindringlinge
Stichwörter: Indigene, Protest, Entwicklung

Ureinwohner haben schlechte Karten. In den wenigsten Ländern dürfen sie - die sich als erste Bewohner der jeweiligen Territorien sehen - ihr Leben so gestalten, wie sie es ihrer Vorstellung und Tradition entsprechend gerne wollen.

Am einfachsten überleben konnten sie in abgelegenen Winkeln der Erde, die verkehrstechnisch zu erschließen, immer zu kompliziert oder unrentabel war... weiter

Internationaler Aktionstag:
Stoppt den Ausbau von Baum-Monokulturen
Stichwörter: Plantagen, Protest, Pressemitteilung

Pressemitteilung zum 21.09.2009

Internationaler Aktionstag:
Stoppt den Ausbau von Baum-Monokulturen

Wenn Scot Quaranda vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht, dann steht der amerikanische Umweltaktivist bestimmt gerade in einer der Quadratkilometer großen Kiefernplantagen und dokumentiert die Verstöße gegen die Umweltschutzbestimmungen... weiter

Gewaltig empfindlich
Verliert Sarawaks Chief Minister Taib Mahmud jetzt die Nerven?
Stichwörter: Protest, Indigene, Landrecht

"Bear in mind the Taib family is like Soharto family, one day it will fall. Sarawak people should stand up."
'Denkt daran, der Taid-Clan ist wie die Suharto Familie, eines Tages wird auch er fallen. Die Menschen in Sarawak sollten sich erheben.', steht als Kommentar in einem malayischen Blog.

Und es ist kein Wunschdenken, immer mehr begehren auf gegen das Unrechtsregime, welches in den letzten 40 Jahren die Plünderung der Naturschätze des Landes zu Lasten der Ureinwohner geduldet und gefördert hat... weiter

Nix gerafft - oder
Warum keine/r das Ruder herumreisst
Stichwörter: Lebenswandel, Klimawandel, Politik

Für den Großteil unter uns liegt es noch in weiter Zukunft, einige wenige streiten es ganz ab: Die Folgen des Klimawandels werden nicht nur viel eher, sondern auch drastischer eintreffen als bisher vermutet. Das ist jedenfalls der aktuelle Stand der Erkenntnis.

Wir behaupten, dass es noch schlimmer ist - wenn man einige weitere Kriterien zur Beschreibung des Erdzustands dazu nimmt: Anzahl der Kulturen und Sprachen beispielsweise, die der Globalisierung nach kurzem Überlebenskampf selbst in den abgelegensten Urwaldregionen rasant zum Opfer fallen? Oder die rapide abnehmende Anzahl und Sorten der Pflanzen- und Tierarten, von denen sich die Menschheit ernährt? Wie wäre es mit der Trinkwasserverfügbarkeit, die wir allein durch unsere Produktionsprozesse (Bergbau, Industrie, Landwirtschaft) immer mehr gefährden?

Egal wie schlimm es nun tatsächlich werden mag, man sollte meinen, dass die Rettungsmaschinerie allmählich anspringen würde... weiter

Einsichtig
Weltbank gibt Palmöl-Industrie (vorerst) kein Geld mehr
Stichwörter: Palmöl, Investment, Raubbau, Zertifizierung

Mitte August erst kritisierten Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen in einem Brief an Robert Zoellick, den Präsidenten der Weltbanktochter International Finance Corp IFC, das Versagen der Bank - insbesondere bei der Kreditvergabe an die Wilmar Group - bei Investitionen im Palmölsektor. Demnach haben IFC-Mitarbeiter weder ökologische und soziale Risiken abgewogen noch bankinterne Anweisungen für die Kreditvergabe in diesem besonders umstrittenen Sektor eingehalten... weiter

Jetzt mit Lageplänen
Der Wegweiser zum grünen Schulheft
Stichwörter: Papier, Pressemitteilung, Ratgeber

Pressemitteilung, 11.09.2009

Der Wegweiser zum grünen Schulheft
Lagepläne für München und Umgebung

Manchmal reicht im Kaufhaus ein Blick um die nächste Ecke um ökologisch aktzeptable Produkte zu erhalten. Nur ein paar Schritte trennen in vielen Schreibwarenabteilungen die Hefte und Blöcke aus Frischfaserpapier von Recycling- produkten mit dem Blauen Umweltengel... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >