Pro REGENWALD

Aussichtlos: Artensterben ist SystemfehlerStichwörter: Artenschwund, Politik

Als Problem erkannt ist es: Von EU über Bundesregierung bis runter zu den Länderregierungen wollen alle das Artensterben in Europa und Deutschland bzw. Bayern stoppen. 2010 sollte das Wendejahr für die Artenvielfalt werden - zu diesem Termin sollte das Aussterben der Arten vorbei sein.

Als ob der Bürger überhaupt kein Gedächtnis hätte, reden die Politiker im Jahr 2010 (eigentlich das 'Wendejahr') allmählich davon, dass nun frühestens 10 Jahre später die Wende kommen werde (siehe auch: Die EU kommt mit der Artenvielfalt nicht voran - und dies, wenn auch eine große Herausforderung, doch eine tolle Leistung sei... weiter

Mail-Aktion:
Stoppt Goldabbau-Projekt Crucitas in Costa Rica
Stichwörter: mitmachen, Protest, Waldzerstörung

Im Norden Costa Ricas soll eine Goldmine im Regenwald angelegt werden. Diesen Deal mit einem kanadischen Unternehmen hat der frühere Präsident Arias unter dubiosen Umständen noch auf den Weg gebracht - obwohl Umweltschützer seit Jahren vor den Auswirkungen des Vorhabens auf Regenwald, Wasser und Menschen gewarnt hatten.

Seit einigen Wochen gibt es wieder vermehrt Proteste, u.a... weiter

Costa Rica: Hungerstreik gegen Goldmine und RegenwaldzerstörungStichwörter: Waldzerstörung, Protest

Seit dem 8. Oktober hungern mehrere Costaricaner vor der Präsidentenresidenz in der Hauptstadt San José. Ihr Anliegen ist die Aufhebung des Dekrets 34.801-MINAET, welches das umstrittene Minenprojekt 'Crucitas' im Norden Costa Ricas zum nationalen Interesse und öffentlichen Nutzen erklärt.

Das Dekret wurde 2008 vom früheren costaricanischen Präsidenten Oscar Arias erlassen, um sich über die bestehenden Umweltschutzgesetze des Landes hinwegzusetzen, welche die Abholzung von Primärwald verbieten... weiter

Illegaler Holzhandel
Die EU handelt – und keiner weiß, ob’s besser wird
Stichwörter: EU, Raubbau, Holzhandel, FLEGT, Tropenholz

Nach vielen Jahren öffentlichen Drucks hat die Europäische Union nun endlich ein Gesetz verabschiedet, dass die Einfuhr von illegal geschlagenem und gehandelten Holz in die Europäische Union verbietet.

Ab 2013 müssen all jene Händler, die Holz oder Holzprodukte innerhalb der Europäischen Union erstmals auf den Markt bringen nachweisen, dass ihr Produkt legal geschlagen und gehandelt wurde... weiter

Neu zur Regenwaldwoche 2010:
Kampagne: 'Regenwald drin!'
Stichwörter: mitmachen, Aktion, Ratgeber

Mit der rechtzeitig zur Regenwaldwoche gestartet Kampagne "Augen auf! 'Regenwald drin'" will Pro REGENWALD darauf hinweisen, in welchen der Alltagsprodukte, die wir täglich aus dem Supermarkt heraustragen, Regenwald drin ist.

Pro REGENWALD setzt auf das Interesse der Konsumenten und Konsumentinnen. Wer beim Einkauf nach entsprechende Produkt-Hinweisen schaut, wird überrascht sein, wo überall 'Regenwald drin' ist... weiter

Weltwärts-Freiwillige in Costa Rica angekommenStichwörter: mitmachen, Waldschutz, weltwaerts

In den ersten Oktobertagen hat die arbeitsintensive Vorbereitungsphase der weltwärts-Freiwilligen, die Pro REGENWALD für ein Jahr nach Costa Rica zum Einsatz entsendet, ihren Abschluss gefunden: im Abstand von wenigen Tagen sind die jungen Leute in San Jose gelandet.

Künftig werden die Freiwilligen auf www.forestguardians.net/blog über ihre Eindrücke, Probleme, Freuden und auch die Arbeit im Detail zu berichten... weiter

Dienstag Einsteiger- und Infotreffen
Wie? Warum? Wozu? Was? Und die Antworten dazu
Stichwörter: Internes, mitmachen, Raubbau

Schwerpunkt am Dienstag: Kampagne 'Regenwald drin'

Pro REGENWALD arbeitet seit gut 21 Jahren zu Waldschutz und Menschenrechten. Derzeit wird der Hauptteil der Arbeit von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen bestritten. Je mehr wir sind, umso mehr können wir bewegen - und es gibt genug zu tun.

Wir suchen ständig interessierte und motivierte Mitmenschen, die uns unterstützen wollen und können... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >