Pro REGENWALD

Neues Hintergrund Projekte Mitmachen Über uns Mithelfen/Spenden
Please leave these fields blank (spam trap):

News - bis Sonntag, 28.11.2010Stichwörter: news REDD Klimawandel Waldzerstörung Politik

Holz wird plötzlich knapp - und ziemlich teuer
Für ganze Industriezweige ist es ein Graus: Der Preis für Holz schießt durch die Decke, weil es zunehmend in Kraftwerken und Heizungskesseln verfeuert wird.
von Daniel Wetzel
28.11.2010, www.welt.de

Oil companies and banks will profit from UN forest protection scheme
Some of the world's largest oil, mining, car and gas corporations will make hundreds of millions of dollars from a UN-backed forest protection scheme, according to a new report from the Friends of the Earth International.
by John Vidal
28.11.2010, www.guardian.co.uk

CO2-Ausstoß muss bald sinken - Schellnhuber warnt vor Blockade
Falls das 2-Grad-Ziel nicht eingehalten werde, "dann betreten wir ein Zeitalter neuer Risiken", warnt Klimaforscher Schellnhuber. "Wenn aber die Zwei-Grad-Linie gehalten werden soll, dann muss der globale Ausstoß von Treibhausgasen noch in diesem Jahrzehnt sinken."
28.11.2010, www.n-tv.de

Voices from the frontline of global warming
An IoS special report on the people most affected by climate change
28.11.2010, www.independent.co.uk

Mörderische Modeindustrie - Jeans töten Sandstrahlarbeiter
Mann hat sie, Frau auch: Die abgetragene Jeans ist Mode. Doch während sie denjenigen kleidet, der sie trägt, tötet die Jeans den, der sie herstellt. Mit Sandstrahlern trimmen Arbeiter die Hose auf alt. Tausende leiden in Hersteller-Ländern wie die Türkei, Pakistan, China, Bangladesch oder Ägypten an gefährlichen Lungenerkrankungen.
von Carsten Hoffmann
26.11.2010, www.n-tv.de

"Die Zerstörung des Chaco läuft in ganz legalen Bahnen"
Paraguay verhindert die Erkundung des artenreichen Chaco-Trockenwalds. Die Regierung behauptet, Ureinwohner schützen zu wollen. Ein Vorwand, sagt der Ökologe John Burton.
von Daniel Lingenhöhl
26.11.2010, www.n-tv.de

EU aid for Africa ends up in tax havens, watchdog claims
Hundreds of millions of pounds of European Union aid to help the poor in Africa is being handed over without public scrutiny to banks and private equity companies and funnelled into tax havens, a new report claims.
by David Hencke
25.11.2010, www.guardian.co.uk

Höchster Stand seit 1750 - So viel Treibhausgase wie nie
Kohlendioxid, Methan und Stickoxide sind die Gase, die die Erderwärmung bewirken. Je mehr davon in die Atmosphäre gelangen, desto schneller schreitet der Klimawandel voran. Die letzten Messergebnisse der Weltwetterorganisation ergeben absolute Höchstwerte. Die Forscher fürchten, dass der Klimawandel bereits eine Eigendynamik haben könnte.
24.11.2010, www.n-tv.de

Neue Zwergaffen-Art entdeckt
Forscher kamen neuer Spezies durch deren Gesang auf die Spur - Ein internationales Forscherteam hat in den Regenwäldern Sulawesis eine neue Art von Zwergaffen entdeckt. Die Tarsius wallacei getauften Koboldmakis verrieten ihre Anwesenheit durch ihren Gesang, der sich von dem der bekannten Arten deutlich unterschied. Genanalysen der Affen enthüllten zudem überraschende Unterschiede zwischen zwei nur wenig voneinander entfernt lebenden Populationen, wie die Forscher im „International Journal of Primatology“ berichten.
by Juliette Jowit
24.11.2010, www.g-o.de

Oil Palm Growers May Profit Under Rainforest Protection Accord
When United Nations climate negotiators meet next week in Mexico and debate protecting tropical rainforests, Golden Agri-Resources Ltd. and rival oil- palm growers in Southeast Asia will be paying attention.
by Juliette Jowit
24.11.2010, www.sfgate.com

Drehen am globalen Thermostat - "Wie Selbstmord aus Angst vor dem Tod"
Die Welt wird wärmer, der Klimaschutz kommt nur schleppend voran. Da klingt es verführerisch, einfach ein bisschen am globalen Thermostat zu drehen. Geo-Engineering heißt das Zauberwort: Mit technologischen Mitteln und Eingriffen in die globalen biochemischen und physikalischen Prozesse soll das weltweite Klima bewusst manipuliert werden, etwa indem man Schwefelpartikel in die Stratosphäre schießt, damit die Sonnenstrahlen bereits im All reflektiert werden und sich die Erderwärmung so abschwächt. Der Alternative Nobelpreisträger Pat Mooney rät dringend ab - und weist darauf hin, dass seltsamerweise einige von denen, die nun Geo-Engineering fordern, noch vor wenigen Jahren den Klimawandel geleugnet haben.
22.11.2010, www.n-tv.de

Kommentare

Please leave these fields blank (spam trap):

Kein HTML erlaubt.
Bitte verschont uns hier vor Werbeeinträgen, inhaltsfernem, beleidigendem oder anderweitig nicht tragbarem Geschreibe. Wir löschen solche Einträge, wollen aber nicht jeden Tag kontrollieren müssen.


Kommentar kann bis zu 30 Minuten nach dem Abschicken geändert werden.

Please leave these fields blank (spam trap):