Pro REGENWALD

Neues Hintergrund Projekte Mitmachen Über uns Mithelfen/Spenden
Please leave these fields blank (spam trap):

News - bis Montag 08.01.2018Stichwörter: Klimawandel Artenschutz Erdöl AktivistInnen unter Druck Greenwash Plastik Staudamm Raubbau Indigene Greenwash Agrochemie Baumschutz Fleisch Konsum

Sondierungsgespräche - Union und SPD beerdigen deutsches Klimaziel für 2020
Bis 2020 sollten die Treibhausgase um 40 Prozent reduziert werden – ein Ziel, das Deutschland verfehlen wird. Das mussten sich die Sondierer von Union und SPD eingestehen. Zentral ist für sie jetzt die Vorgabe für 2030.
08.01.2018, Handelsblatt

EU-Mercosur-Abkommen - Mehr Exporte, weniger Wald
Die Europäische Union will ein Freihandelsabkommen mit den vier südamerikanischen Ländern des Mercosur schließen: Brasilien, Argentinien, Paraguay und Uruguay. Als Folge wären soziale und ökologische Schäden in Südamerika zu erwarten
08.01.2018, welt-sichten.org

Blickwechsel: Hinter den Mauern
Die Journalistin Andrea Böhm hat ein sehr persönliches Buch über die Globalisierung geschrieben. Bei ihren Reisen erfährt sie, warum der Westen vielerorts keine Rolle mehr spielt.
von René Wildangel
07.01.2018, sueddeutsche.de

Landwirtschaft: Teurer Schutz vor Wölfen
Der Schutz von Weidevieh bei einer Ansiedelung von Wölfen in Bayern würde nach Berechnungen der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) dreistellige Millionensummen verschlingen.
07.01.2018, sueddeutsche.de

Digitales Geistesleben: Vorgekautes Denken
Die Macht der allgemeingültigen Antworten: Wie digitale Konzerne das Geistesleben der Gegenwart aushöhlen und das Zeitalter der Aufklärung infrage stellen.
von Adrian Lobe
07.01.2018, sueddeutsche.de

Deichbau: Die Natur als Bollwerk gegen die Wassermassen
Über Jahrzehnte war die "Deichverteidigung" mit Beton, Sand und Stahl an der Nordsee das Maß aller Dinge. Das ändert sich nun. Neue Forschungsprojekte widmen sich dem sogenannten "ökosystembasierten Küstenschutz."
von Tim Schröder
07.01.2018, sueddeutsche.de

Bedrohte Tierarten - Tötende Palmen
Wenn sich Orang-Utans verirren, droht ihnen der Tod. In Indonesien geschieht dies immer häufiger, denn der Regenwald schrumpft.
von Urs Wälterlin
07.01.2018, taz.de

China to create new forests covering area size of Ireland - China Daily
China aims to increase forest coverage to 23 percent of its total landmass by the end of the decade
von David Stanway
05.01.2018, thisisplace.org

Böses Erwachen in Russlands Paradies
Der Tourismus am Baikalsee boomt. Auf der Insel Olchon zeigt sich, welch verheerende Folgen das Aufeinandertreffen von Masse und russischer Provinz ohne Infrastruktur hat.
von Ivo Mijnssen
05.01.2018, nzz.ch

USA: Ölbohrungen vor fast allen Küsten
Die Regierung von US-Präsident Donald Trump will Öl- und Gasbohrungen an fast allen Küsten rund um die USA erlauben. Wie mehrere Medien melden, hat das Innenministerium gestern den Entwurf eines Plans vorgestellt, der fast 90 Prozent des äußeren Kontinentalschelfs für Bohrungen zugänglich machen würde.
05.01.2018, klimaretter.info

Community leader tortured and killed over land trafficking in Peru
José Napoleón Tarrillo Astonitas murdered for opposing land traffickers seeking to clear land in the Chaparrí Ecological Reserve, say local witnesses
von Dan Collyns
04.01.2018, theguardian.com

Herbizid im Haselnussanbau? - Die bittere Seite des süßen Riesen
Der Ferrero-Konzern dominiert den Markt für Haselnüsse in Chile. Dort wird ganz legal ein Pestizid eingesetzt, das in Europa verboten ist.
von Ulrike Bickel
04.01.2018, taz.de

Becher aus Bambus - Ökolüge to go
Trinkgefäße aus Bambus gelten als bio. Sie enthalten aber synthetische Kunststoffe wie Melaminharz, Harnstoff-Formaldehyd-Harz oder Polylactate.
von Hanna Gersmann
04.01.2018, taz.de

The ecological catastrophe that turned a vast Bolivian lake into a salt desert
What was once the country’s second largest lake is now a salt flat and the vanishing waters are taking an indigenous community’s way of life with them
von Laurence Blair
04.01.2018, theguardian.com

Plastikmüll im Meer: Bis der Planet am Plastik erstickt
Kunststoff sollte einst die Welt retten. Nun landen jedes Jahr Millionen Tonnen im Meer. Wie wird man das Zeug wieder los? Über Lösungsansätze und Tatortreiniger.
von Tim Neshitov
03.01.2018, sueddeutsche.de

Brazil announces end to Amazon mega-dam building policy
Brazil’s government this week announced a major shift away from its policy of building mega-dams in the Brazilian Amazon. The Temer government claims the decision is a response to intense resistance from environmentalists and indigenous groups, but while that may be part of the reason, experts see other causes as well.
von Sue Branford
03.01.2018, mongabay.com

Monokultur auf der grünen Insel - Irlands fiese Fichten
Um schnelles Geld zu machen, pflanzen Förster in Irland massenhaft nordamerikanische Sitka-Fichten. Und sie verwenden jede Menge Insektizide.
von Timm Koch
03.01.2018, taz.de

China verbietet Bau von Spritschleudern
In China dürfen seit Jahresbeginn 553 Automodelle nicht mehr gebaut werden, weil sie die Verbrauchs-Grenzwerte nicht einhalten. Von der Maßnahme sind sowohl Fahrzeuge inländischer Hersteller betroffen als auch solche, die in Kooperation mit internationalen Konzernen wie VW oder Daimler produziert werden.
03.01.2018, klimaretter.info

In early push into Papua, palm oil firms set stage for massive forest plunder
Large-scale deforestation and a high number of hotspots indicate that the arrival of the oil palm industry in Indonesia’s Papua region is wreaking the same kind of destruction wrought on forests in Sumatra and Kalimantan.
von Hans Nicholas Jong
03.01.2018, mongabay.com

Abfallwirtschaft: China hat genug von Europas Müll
Was einst als Verpackung oder Plastikspielzeug aus China in Europa ankam fand bis zur Jahreswende zum großen Teil seinen Weg zurück. Jetzt hat die Regierung in Peking den Import von Altplastik gestoppt. Und das hat globale Folgen: Die Volksrepublik produziert mehr Plastik als jedes andere Land der Erde, doch jetzt will es von dem alten Zeug aus aller Welt nichts mehr wissen, jedenfalls nicht in der bisherigen, oftmals minderen Qualität. Europa hat nun ein gewaltiges Müllproblem.
von Michael Bauchmüller und Christoph Giesen
03.01.2018, sueddeutsche.de

Panamakrankheit: In Zukunft nur noch Genbananen?
Ein aggressiver Pilz gefährdet den weltweiten Bananenanbau. Mit Hilfe von Gentechnik ist es Forschern nun gelungen, resistente Bananen zu züchten. Doch werden Verbraucher sie akzeptieren?
von Juliette Irmer
02.01.2018, spektrum.de

Bauern gegen Bayer
Eigentlich sollte die Milliardenübernahme von Monsanto durch den Pharmakonzern Bayer längst vollzogen sein. Doch gegen den Deal, der das Geschäft der Bauern – und unser Essen – verändern könnte, regt sich Widerstand.
von Carsten Dierig und Anja Ettel
02.01.2018, welt.de

Onlinehändler belasten die Umwelt
Mit unnötig großen Verpackungen belasten Onlinehändler Zusteller, Verbraucher und Umwelt. Das „Paket der Zukunft“ könnte viele Ressourcen sparen.
von Eckhard Stengel
02.01.2018, Frankfurter Rundschau

Eine unbequeme Wahrheit: Das Elektroauto ist nicht der Heilsbringer
Dem Elektroauto gehört die Zukunft. Doch können die Stromer wirklich helfen, die größten Umweltprobleme zu lösen? Mitnichten! Weder die CO2-Bilanz stimmt, noch kann von den Rohstoffen die Massenfertigung garantiert werden.
02.01.2018, n-tv.de

Keep global warming under 1.5C or 'quarter of planet could become arid'
A global temperature rise to 2C above pre-industrial levels could see many regions facing an increased threat of drought and wildfires, study suggests
von Hannah Devlin
02.01.2018, theguardian.com

Hubert Weinzierl: "Es darf kein Hektar mehr zugebaut werden"
Die Natur muss uns genau so viel wert sein wie Bauland, fordert der Umweltschützer Hubert Weinzierl: "Jetzt sind wir an dem Punkt angelangt, an dem die Umkehr unmöglich wird".
von Christian Sebald
01.01.2018, sueddeutsche.de

On its 100th birthday in 1959, Edward Teller warned the oil industry about global warming
Somebody cut the cake – new documents reveal that American oil writ large was warned of global warming at its 100th birthday party.
von Benjamin Franta
01.01.2018, theguardian.com

Endlich Hoffnung für Elefanten? China stoppt Handel mit Elfenbein
70 Prozent des weltweit gehandelten Elfenbeins landen in China, das so hauptsächlich daran schuld ist, dass sich die Elefanten-Wilderei lohnt. Nun setzt Peking endlich ein wirkungsvolles Verbot gegen den Handel um - der WWF spricht von einem Meilenstein.
31.12.2017, n-tv.de

These 16 Major Environmental Protections Were Cut in 2017
The Trump administration had a very busy year attacking nature. President Donald Trump has spent the past year steadily undoing Obama-era environmental protections, especially rules designed to fight climate change.
von Elizabeth Shogren
31.12.2017, Mother Jones

Central America Weakens Forest Shield Against Future Droughts
Costa Rica increased its forest cover, but some wetlands and areas in the north of the country have been affected by deforestation and drought. The high use of agrochemicals and fertilisers in agro-industrial activities and logging in neighboring lands damaged the Palo Verde wetland and the surrounding forests.
von Daniel Salazar
31.12.2017, ipsnews.net

Rohstoffe: Das Geschäft mit schmutzigen Rohstoffen soll sauberer werden
Die Grundlage der modernen Technik ist also oft im Wortsinne dreckig - aber nur wenige wollen es genau wissen, kaum einer mag hinschauen.
von Max Hägler
30.12.2017, sueddeutsche.de

Qualm, Lärm und Müll: Die schädlichen Seiten des Feuerwerks
Nach dem Silvesterfeuerwerk ist die Luft vielerorts zum Schneiden. Feinstaub ist zum Jahreswechsel besonders hoch konzentriert. Aber das ist nicht die einzige Gefahr für die Gesundheit. Wie laut wird eigentlich eine Silvester-Rakete? Und wie gefährlich ist ihr Qualm?
30.12.2017, n-tv.de

Geplante Obsoleszenz: Frankreichs Justiz prüft Vorwürfe gegen Epson
Die französische Justiz prüft, ob der Druckerhersteller Epson die Lebenszeit von Produkten absichtlich verkürzt hat. Dabei geht es um falsche Angaben zum Füllstand von Druckerpatronen.
30.12.2017, youspacko.com

Kinderarbeit in Westafrika: Die bittere Seite der Schokolade
Die meiste Schokolade in Deutschland kommt aus Westafrika. Dort arbeiten immer mehr Kinder in den Kakaoplantagen. Das schadet dem Image der Schokohersteller. Firmen wie Nestlé engagieren sich gegen Kinderarbeit. Doch sie knausern bei der Umsetzung.
30.12.2017, n-tv.de

Alarming link between fungicides and bee declines revealed
Fungicides are found to be the strongest factor linked to steep bumblebee declines, surprising scientists and adding to the threats to vital pollinators
von Damian Carrington
29.12.2017, theguardian.com

'It's a perverse system': how Colombia's farmers are reforesting their logged land
In the wake of Colombia’s peace deal, the rush to clear Amazon jungle for cattle ranches and coca caused deforestation to soar. A new scheme hopes to enable farmers to make a sustainable living from the forest
von Lisa Palmer
29.12.2017, theguardian.com

Linke pocht auf Baumschutz in Giesing
Die Stadtratsgruppe "Die Linke" fordert in einem Antrag, den Baumschutz in Giesing ernst zu nehmen.
27.12.2017, sueddeutsche.de

Landnutzung treibt Klimawandel
Die Nutzung von Grasland und Wäldern für die Wald- und Weidewirtschaft wirkt sich sehr viel stärker aufs Klima aus als bislang bekannt. Die Bewirtschaftung trägt deutlich zur Reduktion der Kohlenstoffbestände in der Vegetation und damit zur Freisetzung von Kohlendioxid bei.
27.12.2017, klimaretter.info

Brazil 2017: environmental and indigenous rollbacks, rising violence
2017 proved challenging for conservation in the Brazilian Amazon. The year was marked by a deluge of initiatives by Michel Temer, a weak president, who, facing accusations of corruption, embarked on a survival strategy that put his administration at the disposal of the rural caucus, the bancada ruralista, which holds a controlling bloc of votes in Congress.
von Sue Branford und Maurício Torres
27.12.2017, mongabay.com

Klimawandel: Die Schadensummen haben sich verdreifacht
Geo-Risiko-Forscher Peter Höppe von der Munich Re über die konkreten Auswirkungen des Klimawandels
von Christopher Schrader
27.12.2017, sueddeutsche.de

Ahnungslose Fleischkonsumenten: Dumm isst gut
Die Fleischindustrie gibt uns die Schuld, wenn es um Fragen artgerechter Tierhaltung geht. Aber was weiß der Verbraucher schon? Er will es ja nicht wissen. Darauf nehmen viele Medien leider Rücksicht.
von Marcus Werner
27.12.2017, Wirtschaftswoche

Paper giant and its ‘suppliers’ are essentially one and the same, investigation finds
An investigation by The Associated Press has uncovered ownership ties between one of the world’s largest paper producers and more than two dozen tree-plantation companies linked to devastating fires and deforestation in Indonesia.
von Michael Disabato
26.12.2017, mongabay.com

Buchhandel: Guter Wille unerwünscht
Einige Internet-Buchläden spenden einen Teil ihrer Gewinne an wohltätige Projekte. Eigentlich eine gute Sache, trotzdem gibt es Ärger. Denn die mächtige Lobbyorganisation des Buchhandels wittert hier Ungemach.
von Dieter Sürig
26.12.2017, sueddeutsche.de

Hunde, pflanzt an!
Chile ist nicht das erste Land, in dem verheerende Feuer Wälder vernichtet haben - wie die Natur vor Ort repariert werden soll, ist aber höchst innovativ. In der Hauptrolle dabei: drei Border Collies.
von Matthias Lauerer
25.12.2017, spektrum.de

Klangökologie: Der Wald steht still und schweigt
Die erste Aufnahme vom Yuba-Pass ist voller Leben: Spechte klopfen, Wachteln murren, Spatzen dröhnen und im Hintergrund summen Myriaden Insekten. Nur ein Jahr später am selben Ort in Kalifornien ist der Chor der Tiere um etliche Stimmen ärmer geworden, Spatzen und Spechte sind verstummt.
von Christoph Behrens
24.12.2017, sueddeutsche.de

Konsum: Langsam reicht's
Ein vorausschauender Besuch in einer vorweihnachtlichen Shopping-Mall mit Niko Paech, Deutschlands bekanntestem Wachstumskritiker.
von Jan Schwenkenbecher
23.12.2017, sueddeutsche.de

Selective logging reduces biodiversity, disrupts Amazon ecosystems: study
Reduced-impact logging, also called selective logging, which gained popularity in the 1990s, aims to balance biodiversity impacts with global demand for timber by extracting fewer trees. But the success of this approach is coming under increasing scrutiny.
von Claire Asher
22.12.2017, mongabay.com

Ecuador eases restrictions on environmental organizations
One of the organizations dissolved under the previous regulations, the Pachamama Foundation, recovered its legal status after the Ministry of the Environment recognized that its right to defense had been violated. Although the enactment of a new regulatory order gives a break to social organizations, critics claim that there are still unconstitutional habits that should be corrected to guarantee free association.
von Daniela Aguilar
21.12.2017, mongabay.com

Bizarre Natur am Mekong: Forscher entdecken 115 neue Arten
Gerade entdeckt, schon gefährdet: Am Mekong haben Forscher im vorigen Jahr im Schnitt jede Woche zwei neue Arten entdeckt. Darunter viele Pflanzen, aber auch Amphibien, Reptilien und Säugetiere. Experten fordern, die dortige Natur stärker zu schützen.
20.12.2017, n-tv.de

Carbon Loophole: Why Is Wood Burning Counted as Green Energy?
A loophole in carbon-accounting rules is spurring a boom in burning wood pellets in European power plants. The result has been a surge in logging, particularly in the U.S. South, and new doubts about whether Europe can meet its commitments under the Paris accord.
von Fred Pearce
19.12.2017, yale360.edu

Kommentare

Please leave these fields blank (spam trap):

Kein HTML erlaubt.
Bitte verschont uns hier vor Werbeeinträgen, inhaltsfernem, beleidigendem oder anderweitig nicht tragbarem Geschreibe. Wir löschen solche Einträge, wollen aber nicht jeden Tag kontrollieren müssen.


Kommentar kann bis zu 30 Minuten nach dem Abschicken geändert werden.

Please leave these fields blank (spam trap):