Pro REGENWALD

Brasilien kann's: Regenwaldzerstörung in RekordtempoStichwörter: Raubbau, Waldzerstörung, Brasilien


In Flammen: Amazonasregenwald in Brasilien
Kann man das noch aushalten, oder muss man jetzt nicht doch wahnsinnig werden? Obwohl alle Welt weiß, wie wichtig die Walderhaltung im Kampf gegen den Klimawandel, für den Artenschutz und den Wasserhaushalt ist, reisst Brasilien jeden Monat aufs Neue wieder den Vormonatszerstörungsrekord... weiter

Radio: Krieg und die ökologischen FolgenStichwörter: Raubbau, Klimafolgen, Politik

Die Menschen sind die Krönung der Schöpfung - jedenfalls führen sie sich so auf. Sie erheben sich über alle anderen Lebewesen, über die Natur, über ihre eigene Lebensgrundlage und ... sie zerstören sie.

Warum ist Krieg im 21. Jahrhundert noch legitimes Mittel, um seine Interessen durchzusetzen? In der Ukraine tobt ein von Russland angezettelter Krieg um Territorium und Geschichtsverständnis... weiter

Info- und Einsteigertreffen am 03.05.2022
Wie, was, warum, wozu ... und wie kann man mitmachen?
Stichwörter: mitmachen, einsteiger

Am Dienstag, den 03.05., laden wir Interessierte, Engagierte und Neugierige ein, uns und unsere Arbeit näher kennenzulernen oder mit uns über unsere Themen zu reden.

Wir suchen auch immer interessierte, motivierte (oder auch zu motivierende) Mitmenschen, die aktiv zum Schutz der Wälder beitragen und voller Kraft und Fantasie eine bessere Welt mitgestalten wollen... weiter

Papierhersteller zerstört Regenwälder - und behält FSC-ZertifikatStichwörter: Zerstörung, Indonesien, FSC, Raubbau, Papier

Moorim Paper, Koreas zweitgrößter Zellstoff- und Papierhersteller, "denkt an die Umwelt" und würde kein Holz aus illegaler Abholzung verwenden oder solches, das genetisch verändert ist - so steht es auf der Website des Unternehmens. Weiter steht da auch, der erste Papierhersteller in Korea zu sein, der die FSC-CoC-Zertifizierung (Forest Stewardship Council's Chain of Custody) erhalten habe, die sicherstelle, dass die Produkte aus gut bewirtschafteten Wäldern, kontrollierten Quellen oder wiederaufbereiteten Materialien stammen... weiter

Kommentar: Internationaler Tag des WaldesStichwörter: Kommentar

Anfang der Woche war wieder der Internationale Tag des Waldes. Üblicherweise sagen oder verlautbaren sonstwie Leute, die mit Wald zu tun haben, anläßlich des Tages irgendetwas aus ihrer Sicht sehr Bedeutsames oder aber sie laden PressevertreterInnen oder Schulklassen (oder beide gleichzeitig) zu Pflanzaktionen und Pflegemaßnahmen ein, die trefflich geeignet sind, die besondere Fürsorge, die man Wäldern angedeihen lassen sollte, zu zeigen... weiter

Info- und Einsteigertreffen am 01.03.2022
Wie, was, warum, wozu ... und wie kann man mitmachen?
Stichwörter: mitmachen, einsteiger

Am Dienstag, den 01.03., laden wir Interessierte, Engagierte und Neugierige ein, uns und unsere Arbeit näher kennenzulernen oder mit uns über unsere Themen zu reden.

Wir suchen auch immer interessierte, motivierte (oder auch zu motivierende) Mitmenschen, die aktiv zum Schutz der Wälder beitragen und voller Kraft und Fantasie eine bessere Welt mitgestalten wollen... weiter

Schweden: Widerstand gegen Eisenerzmine auf indigenem Sámi-TerritoriumStichwörter: Bergbau, Indigene, Landrecht, Raubbau

Menschenrechtsexperten der Vereinten Nationen haben Schweden dringend aufgefordert, keine Genehmigung für eine Eisenerzmine in der Region Gállok, der Heimat des indigenen Volkes der Samen, zu erteilen. Sie erklärten, dass der Tagebau Umweltverschmutzung und enorme Mengen Giftmüll verursachen und das geschützte Ökosystem sowie die Wanderung der Rentiere gefährden würde... weiter

< ältere Einträge