Pro REGENWALD

Tag des Indigenen Widerstands
Vielen Dank fürs Mitmachen, sagt Kretã
Stichwörter: Aktion, Indigene

Wie die Zeit vergeht. Vor genau einem Monat erst war Tag des Indigenen Widerstands, den wir und viele UnterstützerInnen durch Solidaritätsstatements begleitet hatten. Die Aktion hat die Welt nicht schlagartig besser gemacht, aber sie war unseren indigenen Freunden in Brasilien wichtig - nicht zuletzt weil es ihnen gezeigt hat, dass sie in ihrem Kampf nicht allein dastehen... weiter

Mitmachen Aktion
zum 'Tag des indigenen Widerstands' (12. Okt.)
Stichwörter: Protest, Indigene, mitmachen


Statement zum Tag des indigenen Widerstands
In Spanien ist der 12. Oktober, der Tag an dem Kolumbus vor gut 500 Jahren auf den amerikanischen Kontinent traf, Nationalfeiertag. Und das europäisch stämmige Lateinamerika feiert ihn bis heute als Tag der 'Zivilisierung' und 'Missionierung' der 'Neuen Welt' - einige in den Amerikas begehen ihn auch als Tag des 'Hispanischen', als Kolumbustag, oder als Tag des 'Kontaktes zweier Kulturen'... weiter

News - bis Donnerstag, 10.09.2020Stichwörter: Artenschwund, Pestizide, Klimawandel, Ernährung, hirnrissig, Staudamm, Artenschutz, Waldbrand, Bergbau, Plastik, Indigene, Menschenrechte, Protest, Klimagerechtigkeit, Wassermangel, Subventionen, Mangroven, Fleisch

In nur 50 Jahren: Mensch zerstörte fast 70 Prozent der Tierwelt
Mehr als zwei Drittel der Tierwelt sind laut einer Studie der Umweltorganisation WWF in den vergangenen 50 Jahren vom Menschen zerstört worden. Die weltweite Population von Tieren, Vögeln und Fischen sei seit 1970 um fast 70 Prozent geschrumpft, heißt es in der veröffentlichten Untersuchung... weiter

24 h Mahnwache in München: Bolsonaro fördert Waldzerstörung und betreibt GenozidStichwörter: Brasilien, Protest, Indigene, Waldzerstörung


München: Mahnwache 'SOS Amazonia'
Man könnte sich geehrt fühlen: der rechtsextreme brasilianische Präsident Bolsonaro anerkennt die Rolle und Leistung von Umweltorganisationen .. er sieht sie als so großes Hindernis auf seinem Weg der Regenwaldzerstörung und der Eroberung indigener Gebiete, dass er sie als Krebs bezeichnet, den er am liebsten ausrotten würde! Das ist doch eine klare Ansage... weiter

Trauriger Rekord: 212 Umweltschützer in einem Jahr umgebrachtStichwörter: AktivistInnen unter Druck, Indigene, Menschenrechte, Landrecht

212 Umweltschützerinnen wurden im vergangenen Jahr umgebracht, oder besser: 212 Morde an UmweltschützerInnen haben unsere KollegInnen von Global Witness gezählt und in ihrem Report vor wenigen Tagen veröffentlicht. Die Dunkelziffer dürfte um einiges höher liegen.

In Europa allein werden - im Vergleich dazu - pro Jahr rund 5.000 Frauen umgebracht... weiter

Salgado appelliert an Bolsonaro: Rettet die Indigenen!Stichwörter: Protest, Indigene, Brasilien


Lélia und Sebastião Salgado
Da prallen Welten aufeinander und man kann nur hoffen, daß der Appell beim brasilianischen Präsidenten Bolsonaro nicht eine 'jetzt-zeig-ich-es-euch-erst-recht'-Trotzreaktion provoziert: der bekannte brasilianische Fotograf Sebastião Salgado und seine Frau Lélia haben die Regierung ihres Landes in einem Manifest zum Schutz der Indigenen gegen das Coronavirus und Eindringlinge in indigene Gebiete aufgefordert und Dutzende Promis als Unterstützer des Appells gewonnen... weiter

Notstand im Amazonasgebiet: Indigene von COVID-19 bedrohtStichwörter: Indigene

Indigene Völker brauchen Unterstützung

Der COVID-19-Virus stellt auch die indigenen Völker des Amazonasbeckens vor eine enorme Herausforderung. Nach den verheerenden Bränden im letzten Jahr erklärte der Dachverband der indigenen Völker des Amazonasbeckens (COICA), erneut den Notstand.

„Die Situation ist wirklich sehr schwierig... weiter

< ältere Einträge