Pro REGENWALD

Deutscher Wald am Ende: Vier von fünf Bäumen geschädigt Stichwörter: Waldkrise bei uns, Subventionen, Klimawandel, Waldbewirtschaftung, Politik

Die Situation ist sehr ernst, in dem Punkt sind die Experten sich einig: dem deutschen Wald geht es so schlecht wie noch nie seit 1984 Waldschadensberichte - die man neudeutsch inzwischen Waldzustandberichte nennt - erhoben und veröffentlicht werden. Erschreckenderweise zeigen alle relevanteren Baumarten, ob Fichten, Kiefern, Buchen oder Eichen massive Ausfallerscheinungen oder Streßsymptome... weiter

Corona als Ausrede - Bedrohung indigener Völker nimmt zuStichwörter: Indigene, Landraub, Menschenrechte, Waldzerstörung

Die Corona-Pandemie setzt indigenen Völkern doppelt zu: sie werden - oft ohne dann eine angemessene medizinische Versorgung zu erhalten - krank (wie man das auch von uns kennt) und müssen zudem zusehen, wie Regierungen soziale und ökologische Schutzmaßnahmen zurückschrauben, um - auf Kosten indigener Rechte und der Sicherung ihrer Lebensgrundlagen - das Wirtschaftswachstum in den jeweiligen Ländern anzukurbeln... weiter

News - bis Dienstag, 18.02.2021Stichwörter: Artenschutz, Indigene, Bergbau, Staudamm, Lieferkettengesetz, Plastik, Klimaschutz, Politik, Agrosprit, Boden, Palmöl, ReUse, Protest, Umweltverschmutzung, Erdöl, AktivistInnen unter Druck, Subventionen, Korruption, Pestizide, Biomasse, Greenwash, Klimafolgen, Fossile_Brennstoffe, Flugverkehr

Zu wenig Naturschutzgebiete: Brüssel verklagt Deutschland vorm EuGH
Die EU-Kommission will es gerichtlich entscheiden lassen: verstößt die Bundesrepublik gegen die Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie weil sie seit Jahren die Ausweisung neuer Schutzgebiete verschleppt?
18.02.2021, n-tv.de

Indigenous community wins recognition of its land rights in Panama
A ruling by Panama’s Supreme Court of Justice in November 2020 led to the official creation of a comarca, or protected Indigenous territory, for the Naso Tjër Di people in northern Panama... weiter

Online-Veranstaltung: Die Treiber der Entwaldung in Indonesien und die Folgen des RaubzugsStichwörter: Bergbau, Bioenergie, Indonesien, Korruption, Landraub, Palmöl, Papier, Raubbau, Veranstaltung

In Südostasien boomt die Palmölproduktion, mit dramatischen Folgen: Abholzung der Regenwälder, Konflikte um Land, Zerstörung der Umwelt, Verschärfung der Klimakatastrophe. Ein Treiber dieser Entwicklung ist die Europäischen Union: der Plan war, dem Klimawandel durch die Beifügung von "Biosprit" in fossilen Treibstoff - ohne echte Einsparvorgaben oder Verbrauchsreduzierung - Einhalt gebieten zu können... weiter

< ältere Einträge