Pro REGENWALD

Umweltverbände fordern Einschlagstopp für alte BuchenwälderStichwörter: Waldschutz, Politik

Was längst eine Selbstverständlichkeit sein könnte, fordern Umweltverbände jetzt zum Start der Grünen Woche in Berlin: den sofortigen Stop des Einschlags alter und schützenswerter Wälder bis man Klarheit darüber gewonnen hat, was langfristig dauerhaft unter Schutz gestellt werden muss oder soll.

Obwohl ihr ökologischer Wert bekannt ist, werden derzeit vermehrt wertvolle Altbestände eingeschlagen und sie somit ihres Potentials maßgeblich zur Umsetzung der 'Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt' beitragen zu können, beraubt... weiter

Moskau fackelt nicht lange: Protest und ReaktionStichwörter: Protest, Korruption

Yaroslav, Aktivist Gegen Fehlentwicklungen in seinem Land protestieren und sich beispielsweise für die Umwelt, die Wälder oder eine lebenswerte Zukunft einzusetzen, ist bei uns in Deutschland relativ ungefährlich solange man im legalen Bereich bleibt... weiter

News - bis Donnerstag, 19.01.2012Stichwörter: Energie, Großprojekte, Politik, Biodiversität, Kritik

FDP: Niebel und die Vetternwirtschaft
Dirk Niebel hat die Zeichen der Zeit erkannt. Die FDP liegt am Boden und wird sich bis zur Bundestagswahl 2013 auch nicht mehr erholen. Es wird also vorbei sein mit der Regierungsbeteiligung. So liegt es nahe, wenigstens im Ministerium nachhaltige Fakten zu schaffen: Da werden neue Abteilungen eingerichtet und Parteifreunde ins Ressort geholt, die auch ein Amtsnachfolger nicht mehr so schnell loswerden kann... weiter

Auf nach Berlin: Demo "Bauernhöfe statt Agrarindustrie!"Stichwörter: mitmachen, Protest

Wo die Mächtigen die Macht sogar über das Wetter zu haben scheinen und den samstäglichen Demo-Termin im Regen untergehen lassen wollen, gibt es nur noch eins: Jetzt erst recht! Auf nach nach Berlin!
......................................... weiter

Echsen und Albatrosse lügen nicht: Klimawandel hat auch positive SeitenStichwörter: Klimawandel, Reflexion

Der Klimawandel muss nicht grundsätzlich schlecht sein. Es soll ja einige Länder geben, die sich über ein paar warme Tage zusätzlich freuen. Man könnte in Regionen, die bisher für Anbau von Kartoffeln oder Getreide eine zu kurze Vegetationszeit haben, vielleicht zusätzliche Nahrungsmittel für die Hungernden dieser Erde anbauen, spekulieren manche Kreise... weiter

News - bis Mittwoch, 04.01.2012Stichwörter: Erdöl, Entwicklung, Raubbau, Klimawandel

Ecuador: Richter verdoppeln Milliardenstrafe gegen Ölkonzern Chevron
Verschmutzter Regenwald, kranke Ureinwohner: 18 Milliarden Dollar Strafe! Ecuador macht den US-Ölkonzern Chevron für Umweltschäden im Amazonasgebiet verantwortlich. Ein Berufungsgericht verdoppelt jetzt eine Strafe auf 18 Milliarden Dollar - weil sich das Unternehmen nicht entschuldigte... weiter

Wir wünschen: Ein gutes neues Jahr, mit einer Riesenportion Zufriedenheit und GlückStichwörter: Internes

Taschenkalender 2012 Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern ein erfolgreiches und zufriedenes neues Jahr und freuen uns auf die künftigen gemeinsamen Aktivitäten zum Waldschutz und bei der Unterstützung indigener Völker und anderer von der rasanten Entwicklung Betroffener... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >