Pro REGENWALD

Pura Vida war gestern: Morddrohungen und Brandstiftungen kratzen am Image Costa RicasStichwörter: Indigene, Protest, AktivistInnen unter Druck, Landrecht


Chrun Shurin: 300 Hektar bisher abgefackelt
Brandanschläge, Totschlag und wiederholte Morddrohungen, es ist plötzlich ungemütlich geworden im Urlaubsparadies Costa Rica. Auch wenn Touristen bisher nicht betroffen sind von den Konflikten, so schlagen das eine oder andere Gespräch und die Berichterstattungen in den jeweiligen Medien auf die Stimmung... weiter

Indigene fürchten Genozid: Bolsonaro macht evangelikalen Missionar zum AbteilungsleiterStichwörter: Brasilien, Indigene, Protest


Neuer Leiter der Abteilung für unkontaktierte Indigene bei der Indigenenbehörde FUNAI: Missionar Ricardo Lopes Dias.
Kritiker fürchten neuerdings akut um das kulturelle Überleben der weit über 100 bisher nicht kontaktierten Indigenenvölker im brasilianischen Regenwald... weiter

Vortrag/Diskussion: #StopAdani – Konzernkritik am Limit?Stichwörter: Veranstaltung, Protest, Kohle, Unternehmensverantwortung, Wirtschaft


Siemens hadert mit der Nachhaltigkeit
Seit Jahren gibt es gegen die in Australien geplante Adani-Mine (Kohleförderung) wegen Verletzung indigener Interessen Widerstand. Der Wangan and Jagalingou Council (oder W&J-Rat) hat u.a. explizit auch Siemens aufgefordert, den Vertrag mit Adani wegen der Verstöße gegen Menschenrechte auszusetzen... weiter

News - bis Sonntag, 27.10.2019Stichwörter: Waldbrand, Korruption, Indigene, Protest, illegal, Verschmutzung, urban gardening, Menschenrechte, Klimaschutz, Holz heizen, Papier, Flugverkehr, Waldzerstörung, Waldkrise bei uns, tipping point, Lobbyismus, Artenschwund, Handelsabkommen, Palmöl, Ernährung

Agrophotovoltaik: So werden Felder zu Solarkraftwerken
Feldfrüchte und Sonnenstrom vom selben Acker zu ernten, könnte Konflikte um die Nutzung von Flächen entschärfen. Diese sogenannte Agrophotovoltaik funktioniert besonders in sehr heißen Ländern gut.
von Andrea Hoferichter,
27.10.2019, sueddeutsche.de

Kritik an Stromversorger: Waldbrände halten Kalifornier in Atem
Die Waldbrände in Kalifornien treiben immer mehr Menschen in die Flucht: Die Behörden des US-Bundesstaats ordneten weitere Evakuierungen im nördlich von Los Angeles gelegenen Santa Clarita an... weiter

News - bis Dienstag, 08.10.2019Stichwörter: Klimawandel, Klimaschutz, Brasilien, Protest, Wirtschaft, Indigene, Plastik, Kapitalismuskritik, Artenschutz, Waldbrand, Papier, Verbraucherbewusstsein, Erdöl, Waldzerstörung, Wasser, Staudamm, Palmöl, Boden, Fossile_Brennstoffe, Wilderei

Umweltbelastung Internet: Clouds voller CO2
Auch wenn Google und andere Konzerne betonen, dass ihre Server-Farmen mit erneuerbaren Energien betrieben werden, haben digitales Wissen, KI und Suchanfragen einen gewaltigen ökologischen Fußabdruck. Im datengetriebenen Kapitalismus wächst dieser immer weiter: Je mehr Daten Systeme verarbeiten, desto mehr Ressourcen braucht es, und desto mehr Daten müssen generiert und raffiniert werden, um Mehrwert zu generieren... weiter

Protest gegen Waldbrände: Keiner da, niemand zuständig ...Stichwörter: Protest, Brasilien, Waldbrand

Er ist zuständig und verantwortlich: Präsident Bolsonaro Ob das symbolisch für die Situation im brennenden Amazonaswald war? Da stehen besorgte Demonstranten vor der Tür und es ist keiner da, der sich ihrer Anliegen annimmt oder ihnen Antworten geben könnte ..... weiter

Waldkrisen-Krise: Offener Brief an Ministerin KlöcknerStichwörter: Politik, Protest

WALDEXPERTEN WARNEN VOR AKTIONISMUS IN DER WALDKRISE UND FORDERN ENDE VON ‚HOLZFABRIKEN‘
Angesichts der aktuellen Waldkrise fordert eine Gruppe von Waldexperten, Forstpraktikern, Waldbesitzern und Verbändevertretern in einem Offenen Brief an Bundesministerin Klöckner eine Abkehr von der konventionellen Forstwirtschaft.
Wir dokumentieren folgend den Offenen Brief vom 10... weiter

< ältere Einträge