Pro REGENWALD

Neues Hintergrund Projekte Mitmachen Über uns Mithelfen/Spenden
Please leave these fields blank (spam trap):

News - bis Samstag 19.03.2016Stichwörter: Klimawandel, Klimaschutz, Biodiversität, Indigene, Staudamm, Agrosprit, Raubbau, Kritik, Politik

Hendricks bekommt 89 Klimaschutz-Ideen
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat am heutigen Samstag die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung zum Klimaschutzplan 2050 in Empfang genommen. In Bürgerforen und Anhörungen hatte ihr Ministerium in den vergangenen Monaten Ideen sammeln lassen, wie Deutschland bis zur Mitte der Jahrhunderts klimaneutral werden kann... weiter

News - bis Sonntag, 26.06.2011Stichwörter: Klimawandel, Waldzerstörung, Agrosprit, Erdöl, news

UNESCO: Fünf deutsche Buchenwälder sind Weltnaturerbe
Die UN-Kulturorganisation UNESCO hat auf ihrer 35. Sitzung in Paris besonders naturnahe Buchenwälder in Deutschland zum universellen Erbe der Menschheit erklärt. Damit sind diese Gebiete gleichgestellt mit der Serengeti in Afrika und dem Yellowstone Nationalpark in den USA. Das sei nicht nur ein enormer Imagegewinn für die Naturschätze Deutschlands, sondern auch eine deutliche Ermahnung für die Verantwortung, den die Bundesregierung und andere Verantwortliche für diesen weltweit bedrohten Lebensraum tragen, kommentieren Umweltverbände... weiter

News - bis Dienstag, 19.04.2011Stichwörter: Politik, Raubbau, Agrosprit, Protest, Artenschwund

Bäume in Tschernobyl mutieren
Viele Bäume, die in der Nähe von Tschernobyl hoher Radioaktivität ausgesetzt waren, weisen Mutationen auf. Sie wachsen langsamer und ihre Nadeln sind verfärbt. Die Forscher finden überraschenderweise jedoch auch einige Bäume, die sich resistent der Strahlung gegenüber zeigen.
19.04.2011, n-tv.de

Dienstwagen: Größer, schneller, dreckiger
Die Dienstwagen vieler deutscher Politiker zeichnen sich durch einen hohen CO2-Ausstoß aus... weiter

Beschleunigung der Zerstörung
Sarawak will eine Million Hektar Regenwald plattmachen
Stichwörter: Agrosprit, Raubbau, Indigene, Waldzerstörung

Während die Weltgemeinschaft in Cancún noch angestrengt darüber nachgedacht und diskutiert hat, wie man Regenwald als Beitrag zum Klimaschutz retten könnte, ticken in Malaysia/Sarawak die Uhren anders.

Wenn die Pläne der Staatsregierung Sarawaks umgesetzt werden, dann fallen 1 Million Hektar Regenwald - tragischerweise größtenteils Land der Ureinwohner, die damit ihren Lebensraum und ihre Lebensweise verlieren werden... weiter

News - Samstag, 13.11.2010Stichwörter: news, Greenwash, Agrosprit, Brasilien, Fleisch, Raubbau

Der Mais gärt
Die Erzeugung von Energie aus Pflanzen verändert die Landwirtschaft. Das Mastvieh konkurriert mit Biogasanlagen um Getreide. Bauern produzieren, was vom Staat am stärksten gefördert wird. Doch das ist oft nicht nachhaltig für Mensch und Natur.
von Inga Rahmsdorf
13.11.2010, [www.sueddeutsche.de], Printausgabe

Lebensmittel, Investment, Biosprit - Die Gier nach fremdem Land
Banken, Investmentfonds, Industrieländer und Agrarkonzerne haben ein neues Betätigungsfeld entdeckt... weiter

Diesmal vom Minister:
'Die Nutzung von Fahrzeugen wie SUVs oder BMW [..] ist kriminell'
Stichwörter: Agrosprit, Entwicklung, CO2, Klimaschutz, Protest

Ende 2007 dachten wir im Schwerpunkt Agrosprit/Mobilität ein Umlernen in der Automobilindustrie an - denn die damalige Entwicklung ging 'mit Vollgas in die falsche Richtung': auf Kosten von Klima- und Ressourcenschutz sollten den KäuferInnen bei uns und weltweit unnötig schwere Fahrzeuge eingeredet und neue Märkte erschlossen werden.

Aus der im darauffolgenden Jahr sich einstellenden größten Absatzkrise der Automobilindustrie kämpften sich Wirtschaft und Politik dann einerseits durch ein großzügiges Subventionsprogramm und andererseits durch einen Absatzboom in Indien und China (das sind die neuen Märkte!), der heute noch unerwartete Ertragszuwächse bei Audi, BMW und Porsche sichert - dies, wie von uns kritisiert, auf Kosten von Klima- und Ressourcenschutz... weiter

1.700 Milliarden Euro Schaden jährlich
UN mag ökologischen Raubbau durch Wirtschaft nicht länger hinnehmen
Stichwörter: Raubbau, Wirtschaft, Protest, Agrosprit

Anschiss von höchster Ebene. Die UN wirft der Wirtschaft Raubbau an der Natur vor und beziffert den Schaden, den allein die 3.000 größten Unternehmen anrichten, mit knapp zwei Billionen Euro jährlich. Ohne in die kürzlich veröffentlichte Studie geblickt zu haben: da sollten auch ein paar Unternehmen aus der Holz-, Papier- und Palmölbranche dabei sein... weiter

< ältere Einträge