Pro REGENWALD

News - bis Freitag, 3.06.2011Stichwörter: Waldzerstörung, CO2, Indigene

Brasilien genehmigt Bau von Belo Monte-Staudamm
Die brasilianischen Umweltbehörden haben den Bau des drittgrößten Staudamms der Welt im brasilianischen Amazonas-Gebiet genehmigt und damit den Weg für das umstrittene Projekt endgültig frei gemacht. Das Projekt hatte Proteste von Umweltschützern und indianischen Ureinwohnern ausgelöst, die einen Stopp der Baumaßnahmen fordern
02.06.2011, nachrichten.yahoo.com

CO2-Handel: Der Regenwald soll was kosten
Um die Entwaldung einzudämmen, wollen die Vereinten Nationen den Regenwald in den CO2-Handel aufnehmen... weiter

Costaricanische Indianer erzwingen Baustopp beim Diquis-Staudamm-ProjektStichwörter: Protest, Großprojekte, Landrecht

Zu einem Regierungswechsel wird es wohl nicht reichen, aber ihr S21-Erfolgserlebnis haben sich die Indianer im costaricanischen Terraba-Tal Ende April doch erstritten. Geholfen hat ihnen dabei James Anaya, der UN-Sonderberichterstatter zur Lage der Menschenrechte und Grundlegenden Freiheiten indigener Völker, den die vom Diquis-Staudamm-Projekt betroffenen Indigena nach Costa Rica eingeladen hatten... weiter

Feuer frei in Brasilien: auf Umweltschützer und den RegenwaldStichwörter: Brasilien, Waldzerstörung, Raubbau

Viel schlimmer kann eine Woche nicht mehr anfangen: in Brasilien wurden zwei gegen illegale Waldzerstörung engagierte Umweltschützer ermordet aufgefunden und mehr oder weniger zeitgleich vom Parlament in Brasilia die Schwächung eines Gesetzes beschlossen, welches wenigstens auf dem Papier den brasilianischen Regenwald hätte schützen können... weiter

News - bis Samstag, 21.05.2011Stichwörter: Waldzerstörung, Biodiversität, Erdöl

Waldbrände breiten sich schnell aus
Russland kämpft nach den schwersten Wald- und Torfbränden seiner Geschichte im vergangenen Sommer erneut in weiten Teilen des Landes mit Großfeuern. Innerhalb eines Tages hätten sich die Flammen um das Anderthalbfache auf einer Fläche von 66.000 Hektar ausgebreitet.
20.05.2011, n-tv.de

Ein Drittel des Waldes in 8000 Jahren verschwunden
Die weltweiten Waldflächen schrumpfen immer weiter zusammen, vor allem in den Tropen... weiter

Regenwaldzerstörung in Brasilien: Spiel mit dem FeuerStichwörter: Brasilien, Raubbau, Waldzerstörung, Kritik, Politik

Was für eine Horrornachricht: In Brasilien ist die Abholzung des Amazonas- Regenwaldes im ersten Quartal um fast das Sechsfache auf insgesamt 593 Quadratkilometer gestiegen. Mehr als 80 Prozent der Rodungen entfielen auf den Bundesstaat Mato Grosso, der für seinen extensiven Soja-Anbau und die Rinderhaltung bekannt ist. Dabei hat sich Brasilien letztes Jahr noch gerühmt die Regenwaldzerstörung so allmählich im Griff zu haben und verkündet, die CO2-Emissionen um rund 40 Prozent sowie die Waldzerstörung um 80 Prozent zurückzufahren... weiter

News - bis Donnerstag, 12.05.2011Stichwörter: Politik, Greenwash, Energie, Entwicklung, Biodiversität, Klimawandel

EU-Parlament stimmt für Lobbyregister
Die EuropaparlamentarierInnen haben heute für ein gemeinsames Register von Parlament und Kommission für Lobbyisten und andere InteressenvertreterInnen gestimmt. Künftig sollen die Berichterstatter in einem Anhang auflisten, mit welchen Lobbyisten sie bei der Arbeit an einem Gesetz Kontakt hatten... weiter

Blind wie ein Maulwurf
Bundespräsident Wulff schaut in Costa Rica weg
Stichwörter: Kritik, Politik

Bundespräsident Wulff war Anfang Mai auf Reise, einige Länder in Mittel- und Südamerika standen auf dem Programm. Genau 20 Stunden lang hat er dabei auch das an sich unbedeutende - weil sehr kleine - Land Costa Rica besucht. Das hat gereicht, um einiges falsch zu machen... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >