Pro REGENWALD

News - bis Sonntag, 07.07.2019Stichwörter: Klimawandel, Baumpflanzung, Flugverkehr, Waldbrand, Papier, Fossile_Brennstoffe, Indigene, Wasser, Waldzerstörung, Lebenswandel, Fairtrade, Klimaschutz, AktivistInnen unter Druck, Schutzgebiete, Energie, Bergbau, Landraub, CO2, Brasilien, Landwirtschaft, Protest, Menschenrechte

Waldexpertin über neue Klimastudie: „Aufforstung allein bringt's nicht“
Eine im Fachmagazin Science veröffentlichte Studie kommt zu dem Ergebnis, dass neue Wälder auf kaum genutzten Flächen zwei Drittel aller CO2-Emissionen ausgleichen könnten. Ist das wirklich so?
von Andrew Müller
07.07.2019, taz.de

Reisen und der Klimawandel: "Müssen uns vom Fliegen verabschieden"
Mit dem Flugzeug in den Urlaub - das ist mittlerweile Normalität... weiter

Jetzt bewerben: Ab September 2019 für ein Jahr Weltwärts-Freiwilligendienst in Costa RicaStichwörter: weltwaerts, mitmachen, Baumpflanzung, Waldschutz, Menschenrechte

Regenwald retten, Bäume pflanzen, sich für Menschenrechte einsetzen, umweltzerstörende Projekte verhindern, eine fremde Kultur erleben, Sprachkenntnisse verbessern ... und natürlich Kennenlernen, wie man all das am besten macht und wo die eigenen Grenzen sind. All das bietet ein Weltwärts-Freiwilligeneinsatz in einem unserer Partnerprojekte in Costa Rica... weiter

News - bis Sonntag, 30.12.2018Stichwörter: Artenschutz, Plastik, Artenschwund, Wirtschaft, Brasilien, Menschenrechte, Indigene, Klimawandel, Palmöl, Online-Handel, Flugverkehr, Fleisch, Umweltverschmutzung, Erdöl, Neophyten, Zertifizierung, Verbraucherbewusstsein, Bergbau, Wasser, Wasser, Schutzgebiete

Kampf um die Deutungshoheit: Der Wolf steht zwischen den Fronten
Seit der Jahrtausendwende gibt es wieder Wölfe in Deutschland. Und mit ihnen die Diskussionen um Tierschutz und gerissene Herdentiere. Wie viel Wildnis verträgt Deutschland? Der Streit darüber wird schärfer. Dabei kann eine Wolfsexkursion so manche Vorurteile abbauen... weiter

Ausmisten zum Jahreswechsel: Ortega entledigt sich seiner KritikerStichwörter: AktivistInnen unter Druck, Menschenrechte, Korruption

Die nicaraguanische Polizei hat Ende letzter Woche in einer abgestimmten Aktion die Büros mehrerer Menschenrechts- und Umweltorganisationen sowie Medien durchsucht, die Mitarbeiter zeitweise festgesetzt und Arbeitsgerät wie Computer und Festplatten geplündert. Der Aktion vorausgegangen war eine Parlamentsentscheidung zwei Tage vorher, die den betroffenen Organisationen wegen ihrer Beteiligung an den Protesten gegen die Regierung von Präsident Daniel Ortega im Frühjahr und Sommer diesen Jahres die juristische Person (also ihre gesetzlich anerkannte Rechtsfähigkeit) aberkannt und völlig rechtswidrig den Weg für willkürliche Hausdurchsuchungen frei gemacht hat... weiter

News - bis Dienstag, 06.11.2018Stichwörter: Indigene, Artenschwund, Kohle, Menschenrechte, CO2, Bergbau, Wasser, Schutzgebiete, Politik, Footprint, Klimaschutz, AktivistInnen unter Druck, Wirtschaft, Neophyten, Konsum, Degrowth, Soja, Flugverkehr, Plastik

Brasilien - Attacken auf Indigene nehmen zu
Nach der Wahl des neuen brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro hat sich die Bedrohungslage insbesondere für die indigene Bevölkerung in dem lateinamerikanischen Land weiter verschärft. Besonders gravierend ist die Situation im Bundesstaat Mato Grosso do Sul.
06.11.2018, epo.de

Stop biodiversity loss or we could face our own extinction, warns UN
The world has two years to secure a deal for nature to halt a ‘silent killer’ as dangerous as climate change, says biodiversity chief
von Jonathan Watts
06.11.2018, theguardian.com

Zwei Schritte vor, einer zurück
Vor drei Jahren hatte Norwegens staatlicher Pensionsfonds angekündigt, ganz aus der Kohle aussteigen zu wollen... weiter

Focus Nicaragua: Ortega/Murillo "Verschwindet!" Stichwörter: Politik, Entwicklung, Menschenrechte


Offener Brief an Rosario Murillo
Der Ruf des Volkes laute "Verschwindet!" ... schrieb Mitte Juni die nicaraguanische Schriftstellerin Gioconda Belli in einem Offenen Brief an ihre Präsidenten-Gattin und Komplizin, hochbeschäftigt im Kampf um ihre Machterhaltung... weiter

News - bis Mittwoch, 04.07.2018Stichwörter: Schutzgebiete, Wasser, Waldzerstörung, Palmöl, Raubbau, Artenschwund, Klimaschutz, Politik, Plastik, Holzhandel, Wilderei, Fleisch, Fossile_Brennstoffe, Aktion, Menschenrechte, Verbrauchsreduktion

Kolumbien schafft riesigen Nationalpark
Zum Schutz von Tieren und Bäumen erweitert Kolumbien ein Schutzgebiet und macht dieses damit zum größten Tropenwald-Nationalpark der Welt. Zudem werden heilige Orte indigener Völker zugänglich gemacht. Die Unesco würdigt das.
04.07.2018, n-tv.de

Überbevölkerung: Mehret euch nicht!
Der Mensch ist das größte Umweltproblem... weiter

< ältere Einträge